Great Start! zertifizierte Lehrbetriebe 2019 ausgezeichnet

Wie Betriebe Lehrlinge finden und als Fachkräfte langfristig im Unternehmen behalten

Wien, 26.11.19. Fachkräfte sind hierzulande sehr gefragt und Lehrstellen bleiben frei. Gute Lehrlinge finden und als ausgebildete Fachkräfte langfristig im Betrieb behalten, das gelingt den Great Start! Lehrbetrieben: 73 % ihrer übernommenen Lehrlinge bleiben auch nach drei Jahren noch im Unternehmen.

2019: Neun Great Start! zertifizierte Lehrbetriebe ausgezeichnet

Heuer durfte Great Place to Work® neun Betrieben für ihre herausragende Lehrlingskultur das Great Start! Zertifikat verleihen. Das Zertifizierungsverfahren berücksichtigt das Feedback der Lehrlinge (mittels Lehrlingsbefragung) und die Darstellung des betrieblichen Lehrlingskonzepts (mittels Audits) zu gleichen Teilen.

Die Gewinnerbetriebe des Zertifizierungszeitraums 2018/2019 nach Auszeichnungsmonat sind:

Hofer KG (Dezember 2018)
Romantik Hotel Gmachl (Juli 2019)
Wiener Stadtwerke GmbH (Juli 2019)
Mondi Group (August 2019)
Lidl Österreich GmbH (September 2019)
Magistrat der Stadt Wien – MA 48 (Oktober 2019)
ÖBB Kundenservice (Oktober 2019)
Peek & Cloppenburg (Oktober 2019)
MERKUR Warenhandels AG (November 2019)

Alle zertifizierten Lehrbetriebe mit ihren Arbeitgeberprofilen finden Sie hier.

Feierliche Zertifikatsüberreichung im Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Am 25. November 2019 kamen Vertreter dieser Betriebe gemeinsam mit Lehrlingen nach Wien zur feierlichen Zertifikatsüberreichung. Gastgeber und Sektionschef Georg Konetzky begrüßte die Gäste in Vertretung von Bundesministerin Elisabeth Udolf-Strobl und gratulierte allen zertifizierten Betrieben. Die Freude war nicht nur bei den Gewinnern groß.

„Das Great Start! Zertifikat symbolisiert das große Herz dieser Lehrbetriebe und steht für Orte, an denen junge Menschen positive Arbeitserfahrungen machen dürfen. Dieser gute Start ins Berufsleben ist prägend. Die AusbilderInnen stehen unterstützend zur Seite und übertragen Verantwortung. Junge Menschen können sich entfalten, haben Spaß an der Arbeit und sind stolz darauf. Diese Ausbildungskultur ist herausragend und nicht selbstverständlich“, gratuliert Doris Palz, Managing Director von Great Place to Work® den Gewinnerbetrieben.

Was wollen Lehrlinge und wie steht es um das Image der Lehre?

Diese Fragen wurden bei der Veranstaltung in einer Panelrunde mit Alexander Hölbl (Abteilungsleiter BMDW), Julia Hauska (Best Recruiters), Julia Rumetshofer (Preisträgerin EuroSkills 2018 – Bronze, WorldSkills 2017 – „Medallion for Excellence“) und Doris Palz diskutiert.

Die Lehrlingsausbildung ist Spiegelbild unserer Wirtschaft und dieser Kreislauf muss gut funktionieren. Die duale Ausbildungssituation in Österreich ist ein Herzeigeprojekt und die Lehre ist heute keine „Einbahnstraße“ mehr, sondern eröffnet Berufswege und Aufstiegschancen. Dies lässt das Ansehen der Lehre wieder steigen. Auch die Befragungsergebnisse zeigen: 43 % der Lehrlinge der zertifizierten Lehrbetriebe bekommen nach Abschluss der Lehre erste Führungsverantwortung.

Die Lehre soll weiter verbessert werden. Bei gleichzeitiger Individualisierung der Ausbildungskultur gilt es vergleichbare Standards aufrechtzuerhalten. Ebenso soll das Angebot für Auslandspraktika in der Lehre ausgebaut werden.

Wo Betriebe österreichweit Nachholbedarf haben, ist im zielgruppenspezifischen Recruiting wie über Instagram und mithilfe von Videos und Bildern, weiß man bei Best Recruiters. Außerdem erwarten sich junge Leute eine rasche Reaktion auf ihre Bewerbungen.

Julia Rumetshofer, Konditorin und Bäckermeisterin, betont, dass der Spaß und die Freude an der Arbeit sehr wichtig sind. Teamgeist und gute Zusammenarbeit mit KollegInnen bewirkt viel. Lehrlinge wollen auch, dass ihnen etwas zugetraut wird, und sie brauchen gewisse Rahmenbedingungen, um sich entfalten zu können.

Lehrlinge der Great Start! Betriebe sind stolze Multiplikatoren

Betriebe mit einer herausragenden Lehrlingskultur haben stolze Lehrlinge. Unter den rund 1000 Lehrlingen zeigt sich ein erfreuliches Zustimmungsbild:

86 % „Man fühlt sich als Lehrling hier willkommen.“

87 %„Ich bin stolz, anderen erzählen zu können, dass ich hier arbeite.“

Diese Betriebe haben AusbilderInnen, die den Jugendlichen wertschätzend zur Seite stehen. Das sagen die Lehrlinge:

81 %„Die AusbilderInnen zeigen Anerkennung für gute Arbeit und besonderen Einsatz.“

Mehr Zahlen & Fakten zu den Great Start! zertifizierten Lehrbetrieben 2019

 

Pressematerial

Weitere Pressemitteilungen finden Sie hier: https://www.greatplacetowork.at/presse/ 

Über Great Place to Work® 

Great Place to Work® steht für mitarbeiterorientierte Arbeitgeber-Standards und ist Synonym für Orte, an denen Arbeit Freude und Sinn gleichermaßen macht. Als unabhängiges, international tätiges Forschungs- und Beratungsnetzwerk in fast 60 Ländern weltweit sind wir Partner für die Entwicklung einer vertrauensvollen und begeisternden Arbeitsplatzkultur. Eine Great Place to Work®-Zertifizierung beflügelt internes und externes Employer Branding – Sichtbarkeit, die unvergleichlich ist. www.greatplacetowork.at 

Stammsitz des 1991 gegründeten Unternehmens ist San Francisco, USA. Auf Initiative der Europäischen Kommission wurde Great Place to Work® 2002 in allen damals 15 EU-Mitgliedstaaten eingeführt. Seitdem wurden in Österreich jedes Jahr die herausragendsten Arbeitgeber ausgezeichnet. 2019 wurden „Österreichs Beste Arbeitgeber“ bereits zum 17. Mal der Öffentlichkeit präsentiert.

 

Pressekontakt:

Mag. Doris Palz

Great Place to Work® Österreich

Nibelungengasse 1–3/Top 50

1010 Wien

T +43 1 798 59 28 11

M +43 664 886 240 77

dpalz@greatplacetowork.at

 

Mag. Anna-Maria Mahayni

T +43 1 798 59 28 14

M +43 664 886 769 45

amahayni@greatplacetowork.at



« Presse
+43 1 798 59 28 - 0
© Great Place To Work® Institute. All Rights Reserved.
made with by CIC