Cookie-Einstellungen
Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Webseite zu verbessern, die Nutzung der Webseite zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen.
Unbedingt erforderlich
- Session cookies
- Login cookies
Leistungscookies
Funktionale Cookies
- Google Maps
- YouTube
- SocialShare Buttons
Targeting-Cookies
- Facebook Pixel

Die Zukunftsthemen auf der HR Inside Summit 2019

Main Stage HR Inside Summit 2019

Bereits zum 5. Mal fand von 9. bis 10. Oktober der HR Inside Summit in der Wiener Hofburg statt. Diese tolle Veranstaltung ist nicht nur das größte HR-Event Österreichs, es ist zugleich Fachkongress und Messe sowie ein idealer Ort zum Networken und Wissensaustausch.  Ich durfte dieses einzigartige Event in Begleitung meines Kollegen Mehdi, welcher unsere Eindrücke in Bildern festhielt, besuchen und miterleben.

Bereits beim Eintreffen verzaubert einen die prunkvolle Atmosphäre der Hofburg. Trotz mangelnden Schönwetters ist die Stimmung in den Gängen sonnig und freundlich. An jeder Ecke und an jedem Stand wird munter geplaudert, ganz nach dem Motto „Beim Reden kommen d’ Leit zamm!“.

Leider kann ich nicht lange verweilen, denn ich bin schon auf dem Weg zu meinem ersten Termin des heutigen Tages: „IT-Talente erfolgreich finden und einstellen“, so der Titel der Session, gehalten von Talent Acquisition Specialist Carina Wolf.

 

HR Inside Summit 2019 IT Seminar

 

Die Knappheit an IT-Spezialisten (ca. 10.000 fehlende Fachkräfte alleine in Österreich), verschärft den Kampf um Talente in allen Branchen. Anhand von Best-Practice-Beispielen und auf die Fachkräfte zugeschnittenen Employer-Branding- und Acquisition-Maßnahmen erklärt die Vortragende, wie man sich im Wettbewerb durchsetzt, attraktive Angebote schneidert und erfolgreiches Recruiting betreibt.

Es geht vor allem darum, die in allen Bereichen wertvolle Ressource Zeit durch den Einsatz der richtigen Tools und Strategien sinnvoll zu nutzen. Ehrliches Interesse an der Person, Originalität, Fachwissen und Ausdauer sind dabei die wichtigsten Bausteine für ein gutes Fundament.

Wie aber macht man angesichts der Fülle an Arbeitgebern auf sich aufmerksam? Mit innovativen und kreativen Ansätzen. Wieso also nicht statt der üblichen Mail eine persönliche Video-Message an potenzielle BewerberInnen verschicken und so individuell auf die Person eingehen?

 

Publikum beim IT Seminar HR Inside Summit 2019



Das ist nur eine von vielen Ideen und Strategien, welche in meiner ersten Session auf mich wirken. Die Zeit vergeht schnell, wenn man Neues lernt – schon bin ich unterwegs zu meinem nächsten Ziel.

Auf dem Weg zur Mainstage gönne ich mir einen heißen Becher Kaffee und ein paar Leckereien, denn für das leibliche Wohl ist hier wirklich mehr als ausreichend gesorgt.
Gestärkt und gespannt sichere ich mir einen Platz im nächsten Panel.
Bevor es losgeht, bringt „FitnessGoesOffice“ das Publikum in Schwung – ein toller Muntermacher!

 

Fitness Goes Office HR Inside Summit 2019



„Selbstorganisation: Revolution in der Führung“ lautet der Titel des nächsten, prominent besetzten Programmpunktes.

Führungskräfte und HR-Spezialisten aus erfolgreichen deutschen und österreichischen Unternehmen stellen sich großen Fragen und Themen rund um Agilität und neue Arbeitswelt. Wie funktioniert Führung in den Unternehmen der Teilnehmenden? Die Antworten sind vielfältig und regen schnell zur Diskussion an. Klar ist: Mehr Agilität in den Arbeitsalltag zu bringen, ist das Ziel aller. Doch gibt es ein allgemein gültiges Erfolgsrezept für die „Revolution“ in der Führung?

Das Gespräch entwickelt rasch eine spannende Dynamik, es wird philosophiert: Wie viel Führung ist nötig, um erfolgreich und innovativ zu bleiben? Viele Unternehmen sind agiler, als sie denken, so einer der Teilnehmenden, diese Agilität muss nicht unbedingt aus den oberen Etagen kommen – vielleicht braucht es einfach eine „kritische Masse“, die positiv motiviert und voranschreitet.

 

HR Inside Summit 2019 Panel erster Tag

 

Die große, zentrale Frage, welche am Ende des Panels im Raum steht, ist folgende: Wer will wie führen? Es kommt wohl auf das Rollenverständnis an, folgt die Antwort. Wer revolutionär führen will, muss nicht nur Abläufe, sondern vor allem Denkprozesse verändern und in erster Linie über Macht und hierarchische Verhältnisse im Unternehmen nachdenken.

Es ließen sich viele Seiten über dieses spannende Panel schreiben, allerdings soll hier auch noch Platz für andere Eindrücke sein.
Die nächste Kaffeepause nutze ich, um mich in der Hofburg umzusehen und die Stände zu erkunden. Neben Fachbuchhandlungen und den verschiedensten Unternehmen sind auch Medienvertreter und Gastronomie vertreten. Freundlich begrüßt wird man an jedem Stand und man kommt schnell ins Gespräch. Wie ein Kongress wirkt der HR Inside Summit auf mich nicht – die Stimmung ist locker, die Gesichter sind freundlich und die Taschen voll mit Goodies.

 

HR Inside Summit 2019 GPTW Würfel

 

Bei der riesigen Auswahl an interessanten Workshops, Panels und Sessions ist es schwer, sich zu entscheiden – man will ja nichts verpassen!

Schließlich entscheide ich mich für einen Workshop mit Josefina Klöpfer und Jana Eichmeyer. Sie sprechen über „Rechtssichere und dynamische Arbeitsverträge per Klick“.
Für das Tool „Contract Master“ haben der Verlag LexisNexis und die Anwaltskanzlei Eisenberger & Herzog gemeinsame Sache gemacht. Ein Werkzeug, das maßgeschneiderte Verträge per Mausklick generiert – eine echte Erleichterung für HR-Personal aller Branchen.

Sicherheit und Zeitersparnis: das waren die Grundanliegen bei der Entwicklung des Tools. Die verschiedenen Bausteine, welche auf alle möglichen Vertragstypen jeweils perfekt zugeschnitten sind, werden laufend aktualisiert und sind damit immer auf dem neuesten Stand. Wichtige Klauseln werden automatisch eingefügt, das Tool weist sogar auf essenzielle Felder und Absätze hin.

 

HR Inside Summit 2019 Workshop

 

Durch den intelligenten und unkomplizierten Aufbau des Systems muss nicht erst nach Mustern oder Rechtstexten gesucht werden. Alle wichtigen Daten sind bereits in den Vorlagen vorhanden. Diese können kommentiert, geteilt und in verschiedenen Versionen verwaltet werden.

Nachdem ich so einiges über Arbeitsrecht und Innovation in der HR-Arbeit gelernt habe, ist der Tag schon fast wieder vorüber.
Auf dem Weg nach draußen sind die Gänge noch immer gut gefüllt und voller Leben. So wirklich will hier wohl niemand weg …

Gut, dass es morgen weitergeht!

Anna & Christian Trübenbach auf der HR Inside Summit 2019



willkommen@greatplacetowork.at
© Great Place To Work® Institute. All Rights Reserved.
made with by CIC