Cookie-Einstellungen
Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Webseite zu verbessern, die Nutzung der Webseite zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen.
Unbedingt erforderlich
- Session cookies
- Login cookies
Leistungscookies
Funktionale Cookies
- Google Maps
- YouTube
- SocialShare Buttons
Targeting-Cookies
- Facebook Pixel

Die Great Place to Work® Weihnachtsgeschichte

Im Mittelpunkt steht immer der Mensch. Unverändert. Alle Jahre wieder.

Draußen fällt der Schnee leise und weich auf die Dächer der umliegenden Häuser.
Du bist selten ganz alleine im Büro, aber heute ist es zu späterer Stunde ruhig um dich geworden.

Ruhig war es keinesfalls, das vergangene Jahr, mit seiner rasanten Abfolge von Höhen und Tiefen, aber dennoch blickst du dankbar zurück auf das, was war. Die Stimmung lädt dazu ein, denn auch wenn es still um dich geworden ist, liegt doch noch der Geruch des Weihnachtspunsches in der Luft, den ihr in der Pause gemeinsam genossen habt. Und der Duft der Weihnachtskekse, die zwar etwas zu lange, aber mit umso mehr Liebe von der Kollegin gebacken wurden, wird dich heute wohl noch nach Hause begleiten.

Du hältst einen Moment inne, legst deine Mappe auf den Schreibtisch und atmest tief durch.
Worum es wirklich geht, neben all dem Glanz und Licht und den Einkäufen, die man an Heiligabend wie jedes Jahr last minute erledigt, ist doch etwas anderes: 

Du fühlst dich wertgeschätzt und rundum wohl, hier in einem Unternehmen, in dem man sich nicht nur im Vorbeigehen kennt, sondern sich an jedem einzelnen Tag auf die bekannten Gesichter freut. Du hast einen Platz gefunden, an dem du dich entfalten kannst. Der zwar nicht zu Hause ist, aber an dem du trotzdem du selbst sein kannst und dafür auch noch gefördert und anerkannt wirst.

Vielleicht bist du ja auch kein großer Weihnachtsmensch, vielleicht sind die Lieder im Radio eher Qual als Frohlocken für dich und der ganze Glitzer und Trubel ist eigentlich gar nicht so dein Ding …

Da erspähst du das kleine Päckchen auf deinem Tisch, hübsch eingepackt und mit einer Grußkarte versehen, die dich schon morgens aufgemuntert hat und dir auch jetzt wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubert.
Ein kleines Dankeschön vom Unternehmen an dich. Auf der hübschen Grußkarte, die an eine kleine Keksdose geknüpft ist, steht geschrieben:

„Liebe Luise,

Danke, dass du uns dieses Jahr mit vollem Herz und viel Können unterstützt hast. Dein leidenschaftlicher Einsatz für unser Klima-Projekt hat uns sehr berührt und begeistert.

Wir hoffen, dass du uns auch im kommenden Jahr mit deinen Ideen und deinem Wissen inspirieren willst und nehmen uns vor, noch viele weitere spannende Projekte und Herausforderungen mit dir gemeinsam zu meistern. Denn Weihnachten steht in unserem Unternehmen für Menschlichkeit und Zusammenhalt.

Wir wünschen dir wunderbare Weihnachtsfeiertage und freuen uns auf ein Wiedersehen mit dir im Neuen Jahr!

Deine Perl und Abend GmbH.“

 „Vielleicht ist das ja ein guter Vorsatz fürs nächste Jahr“, überlegst du, während du dir einen Keks aus der Dose stibitzt. Denn Menschlichkeit ist vielfältig. Ja vielleicht, fehlt es gerade daran manchmal ein wenig. An Vielfältigkeit und am „Sich-etwas-Trauen“.

So ein Neustart passt da ganz gut. Immerhin hast du die Möglichkeit, dich weiterzuentwickeln – und wenn es sie schon gibt, wieso nicht weiter gehen und es einfach riskieren?

Einmal über die eigenen Grenzen hinauswachsen und die Präsentation halten, vor der du dich so fürchtest, weil du es dir nicht zutraust, vor vielen Menschen zu sprechen? Oder deine Ideen mutig und selbstsicher beim nächsten Meeting vorstellen? Den anderen Mitarbeitenden noch ein wenig mehr unter die Arme greifen, wenn es hart auf hart kommt?

Das wäre ein Vorsatz, den du auch einhalten kannst. Denn deine Potenziale und Fähigkeiten darfst du hier voll und ganz einbringen und wirst dafür geschätzt und unterstützt.

Auch wenn dieses Jahr zu Ende geht und der Lebkuchengeruch bald wieder dem vom Druckertoner weichen muss – jedes Ende ist zugleich ein Neuanfang.

Ob Weihnachtszeit oder nicht: Im Mittelpunkt, und daran ändert sich nichts, das gilt heuer und alle Jahre wieder:

Im Mittelpunkt steht immer der Mensch.

Menschlichkeit und Vielfalt wollen wir nicht nur in der Adventszeit, sondern das ganze Jahr über feiern.

 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit & viel Freude und Begeisterung für 2020!

Ihr Great Place to Work-Team



willkommen@greatplacetowork.at
© Great Place To Work® Institute. All Rights Reserved.
made with by CIC