Cookie-Einstellungen
Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Webseite zu verbessern, die Nutzung der Webseite zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen.
Unbedingt erforderlich
- Session cookies
- Login cookies
Leistungscookies
Funktionale Cookies
- Google Maps
- YouTube
- SocialShare Buttons
Targeting-Cookies
- Facebook Pixel

Best Practice: Soziales Engagement fördern

soziales Engagement bei der Wien Holding

Sich engagieren, Einsatz zeigen, und damit anderen Menschen helfen – soziales Engagement ist für viele Menschen eine Herzensangelegenheit und ein wichtiger Pfeiler unserer Gesellschaft. Denn anderen Menschen zu helfen verändert. Nicht nur das Leben der anderen, sondern auch das eigene, und zwar zum Positiven. Oft fehlt im beruflichen Alltag aber leider die Zeit sich sozial zu engagieren. Oder aber die Hemmschwelle ist zu groß, es doch einmal zu versuchen. Hier kann man als Arbeitgeber leicht entgegenwirken. Wie? Ganz einfach: Mit dem Angebot eines freiwilligen sozialen Tages, der im Rahmen der beruflichen Tätigkeit geleistet werden kann.

 

Mehr als „nur“ soziales Engagement

Die Wien Holding als Unternehmen der Stadt Wien fördert aktiv das soziale Engagement und die gesellschaftliche Verantwortung unter den Mitarbeitenden. Daher steht allen MitarbeiterInnen ein Arbeitstag pro Jahr zur Verfügung, um sich ehrenamtlich für einen guten Zweck engagieren zu können. Denn gemeinnützige Tätigkeiten schaffen Bewusstsein, sensibilisieren für die Sorgen und Nöte anderer und ermöglichen Einblicke in Bereiche und Lebenssituationen, die einem selbst fremd sind. Das erhöht das soziale Verständnis und wirkt sich sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld positiv aus. Damit setzt die Wien Holding ein starkes Zeichen für mehr Engagement, Nächstenliebe und Solidarität.

 

blog best practice wien holding

 

Ein Tag pro Jahr für das Gemeinwohl

Einmal pro Kalenderjahr können sich MitarbeiterInnen der Wien Holding freiwillig für die Teilnahme am so genannten „Social Active Day“ melden und ihre Arbeitskraft einer sozialen Organisation zur Verfügung stellen. Wann dieser Tag ist, richtet sich nach den organisatorischen Gegebenheiten der jeweiligen Organisationen. Darüber hinaus wird der Sozialtag mit dem bzw. der jeweiligen Vorgesetzten abgestimmt wobei natürlich darauf geachtet wird, dass der laufende Geschäftsbetrieb gewährleistet bleibt.

Die einzelnen Tätigkeiten am Social Active Day sind je nach Organisation unterschiedlich. Voraussetzung ist lediglich, dass sie keine spezielle Vorkenntnis oder Einschulung erfordern. Das kann zum Beispiel die Begleitung älterer Menschen sein, die Mithilfe beim Transport von Lebensmitteln oder die Arbeit in einem Sozialmarkt. Auch die Unterstützung bei kleinere Renovierungs- oder Verschönerungsarbeiten am Vereinsgelände ist möglich. Die MitarbeiterInnen können auch eigene Projekte vorgeschlagen, für die sie sich engagieren möchten.

 

blog best practice wien holding 2

 

Mittlerweile kooperiert die Wien Holding regelmäßig mit fünf engagierten Vereinen: den VinziWerken, der Wiener Tafel, dem Fonds Soziales Wien, dem Schottenhof und Rainman’s Home. Zahlreiche MitarbeiterInnen haben bisher die Möglichkeit genutzt, sich sozial zu engagieren. So z.B. auch beim Verein e.motion Lichtblickhof, der mit Equotherapie Kindern und Jugendlichen in Krisenzeiten wieder neuen Mut und Kraft schenkt. Neben dem freiwilligen sozialen Tag werden einige Vereine auch im Rahmen des Wien Holding-Management-Programms unterstützt.

Fotos © Barbara Nidetzky, Wien Holding



willkommen@greatplacetowork.at
© Great Place To Work® Institute. All Rights Reserved.
made with by CIC